Motiv: Glossar
DE DE
EN EN

Der Resonator - In Resonanz mit, ja was nur?

Man muss nicht unbedingt ein Sprachwissenschaftler sein, um die folgende Frage richtig zu beantworten: Welches Wort steckt in dem Begriff "Resonator"? Richtig: Resonanz. Und tatsächlich bezieht sich das Wort "Resonator" eben darauf, im Musikalischen wie auch im Bereich der Lasertechnik. Dort ist der Resonator Bestandteil eines Festkörperlasers.

Er ist nichts anderes als eine Baueinheit aus zwei Spiegeln, einem End- und einem Auskoppelspiegel. Während der Endspiegel zu 100 Prozent reflektiert, muss der Auskoppelspiegel teildurchlässig sein.

In Expertenkreisen nennt man diese Spiegel auch Interferenzspiegel. Metallspiegel würden der Strahlenbelastung nicht Stand halten und schlichtweg viel zu große Verluste produzieren.

Weil der Resonator also ein Bestandteil des Festkörperlasers ist, kommt er natürlich überall dort vor, wo man Festkörperlaser findet. Und das wäre zum Beispiel in der Metallver- und -bearbeitung.

In kurzen Schlagworten ist die Aufgabe dieser Laser so definiert: Schneiden, Schweißen, Gravieren, Bohren, Härten, Reinigen und Löten ... Ein Multitalent eben, dieser Festkörperlaser. Ohne Resonator wäre das nicht möglich.