Motiv: Glossar
DE DE
EN EN

Laserklasse IV: Höchstleistung und Lebensgefahr

Laser der Klasse 4 fallen unter die Hochleistungsgeräte und/oder -maschinen. Ihre Strahlung ist derart intensiv, dass jeglicher Kontakt mit Teilen des menschlichen Körpers, besonders Haut und Augen, schwere Verletzungen hervorrufen.

Ohne geeignete Sicherheitsmaßnahmen darf ein Laser der Klasse 4 nicht betrieben werden, ist aber in Ausnahmefällen sogar für den Privatgebrauch zulässig. Die Gefahr geht bei einem Laser der Klasse 4 nicht nur vom direkten Kontakt mit dem Strahl aus.

Auch diffus gestreutes Laserlicht eines Lasers dieser Klasse wird dem Menschen gefährlich. Wird ein Laser der Klasse 4 installiert, müssen entsprechende Brand- und Explosionsschutzmaßnahmen getroffen werden. Eingesetzt werden Hochleistungslaser vornehmlich im industriellen Bereich zu Beispiel für die Glasbearbeitung.