Motiv: Glossar
DE DE
EN EN

Laserklasse IV: Höchstleistung und Lebensgefahr

Laser der Klasse 4 fallen unter die Hochleistungsgeräte und/oder -maschinen. Ihre Strahlung ist derart intensiv, dass jeglicher Kontakt mit Teilen des menschlichen Körpers, besonders Haut und Augen, schwere Verletzungen hervorrufen. Das bedeutet Höchstleistung und Lebensgefahr.

Ohne geeignete Sicherheitsmaßnahmen darf ein Laser der Klasse 4 nicht betrieben werden, ist aber in Ausnahmefällen sogar für den Privatgebrauch zulässig. Die Gefahr geht bei einem Laser der Klasse 4 nicht nur vom direkten Kontakt mit dem Strahl aus.

Auch diffus gestreutes Laserlicht eines Lasers dieser Klasse wird dem Menschen gefährlich. Wird ein Laser der Klasse 4 installiert, müssen entsprechende Brand- und Explosionsschutzmaßnahmen getroffen werden. Eingesetzt werden Hochleistungslaser vornehmlich im industriellen Bereich zu Beispiel für die Glasbearbeitung.