Motiv: Glossar
DE DE
EN EN

Ionenfärbung von Glas: unveränderbar

Die Färbung von Glas ist eine Wissenschaft für sich, denn hier spielen viele Faktoren rein. An erster Stelle steht wohl der künftige Einsatzbereich des fertigen Produktes. Experten unterscheiden zwei wesentliche Arten der Glasfärbung: die Ionenfärbung von Glas und die Anlauffärbung von Glas.

Während der Prozess des Färbens bei der Anlauffärbung kontrolliert und gesteuert werden kann, muss man sich bei der Ionenfärbung von Glas vorher festlegen, denn diese Färbung passiert während der Herstellung des Glases durch Zugabe von entsprechenden Stoffen.

Damit hat das Glas eine klare und fest definierbare Farbe, die nicht mehr verändert werden kann. Diese Stoffe nennt man Metalloxide. Je nach Zusatz erhält das Glas die gewünschte Farbe.

Das gegenläufige Verfahren zur Ionenfärbung von Glas wäre das Entfärben von Glas. Auch dafür verwenden die Spezialisten Metalloxide. Anhand von Tabellen können die Experten festlegen, welcher Stoff im Zuge der Ionenfärbung von Glas welchen Farbeffekt hervorbringt.

Übrigens: Bei der Anlauffärbung von Glas entsteht der Farbton erst während des Prozesses, dem nachträglichen erhitzen des Glases, dem Tempern.