Motiv: Glossar
DE DE
EN EN

Glas Oberflächenbearbeitung: von Ätzen über Lasern bis Sandstrahlen

Wenn man von der Oberflächenbearbeitung bei Glas spricht, so ist das der Oberbegriff für verschiede Methoden, Verfahren und Ergebnisse. Grundsätzlich gilt: Glas kann man von allen Seiten bearbeiten.

Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um die eigentliche Glasfläche handelt oder aber die Kante einer Glasfläche. Im Zuge der Oberflächenbearbeitung spricht man von Verfahren, die Material abtragen, also partielle oder komplette Schichten vom Glas abtragen.

Je nach Methode ergeben sich dann verschiede Effekte, wie das Mattieren oder die Glasstrukturierung. Experten unterscheiden im Zuge der Glas Oberflächenbearbeitung zum Beispiel zwischen dem Sandstrahlen von Glas, dem Ätzen, also ein chemisches Verfahren, und dem Eisblumieren.

Als besonders effektiv, exakt sowie material- und umweltschonend gilt die Glasoberflächenbearbeitung mittels Lasern.