Motiv: Glossar
DE DE
EN EN

Gemengezubereitung: Das Rezept entscheidet über das Ergebnis

Es ist wie im normalen Leben. Backen Sie ein Brot, müssen Sie einen Teig zubereiten. Eigentlich machen Sie nichts anderes, als ein Gemenge zuzubereiten. Aus diesem Gemenge wird später der Brotlaib.

Das Rezept entscheidet schließlich, welche Zutaten in welchem Verhältnis in das Gemenge namens Brotteig gehören und wie das Brot anschließend ausfällt. Na ja, etwas Geschick und die richtige Backzeit wie auch Temperatur gehören noch dazu. Alles das gilt auch für die "Zubereitung" von Glas.

Denn das besteht letztlich auch nur aus einem Gemenge mineralischer Substanzen. Nun kommt es darauf an, welche Zusatzstoffe beigemischt werden. Während der Glasproduktion läuft das alles natürlich in riesigen Dimensionen ab. Das Rezept entscheidet über das Ergebnis.

Also: Die Rohstoffe gelangen in großen Silofahrzeugen an die Produktionsstätte. Dort kommen sie in Vorratsbehälter, auch die nennt man Silo. Nun werden sie mittels Waage portioniert und in einen Mischer gebracht.

Sie können sich das etwa wie den Mörtelmischer auf der Baustelle vorstellen. Allerdings hat die Glasproduktion wenig mit Augenmaß zu tun. Computer entscheiden hier.

Der Mischer sorgt für eine gleichmäßige Verteilung aller Bestandteile innerhalb des, jetzt kommt er, der Begriff, Gemenges. Das ist, wenn es den Mischer via Förderband oder Kübel verlässt, fertig für den Ofen.