Motiv: Glossar
DE DE
EN EN

Excimer Laser - medizinischer Helfer

Wie kommen die Löcher in die Patronen für Ihren Tintenstrahldrucker? Mit dem Bohrer. Falsch. Ein Laser kümmert sich um diese winzigen Öffnungen. Genauer: Ein Excimer Laser aus der Gruppe der Gaslaser.

Nun könnte man sagen, dass es sich hier dann wohl um einen Laserbohrer handelt. Und so ganz falsch ist das nicht. Unser Laser arbeitet mit elektromagnetischer Strahlung im sogenannten ultravioletten Wellenlängenbereich, also ein extrem präzises Werkzeug für filigranste Aufgaben.

Darum wird dieser Laser auch gern in der Medizin genutzt: Mit Hilfe eines Excimer Lasers lässt sich Kurzsichtigkeit operativ korrigieren, und das ziemlich schonend für das Auge. Denn dieser Laser arbeitet punktgenau und erwärmt ausschließlich den Arbeitsbereich. Aber auch menschliches Gewebe wird mit diesem Laser geschnitten.

Auch hier der Vorteil: Das Umgebungsgewebe des Schnittes wird nicht erwärmt. Die Wundheilung passiert ohne die sonst üblichen enormen Schmerzen. Auch in anderen Bereichen der Medizin hat sich der Excimer Laser bereits als feste Größe etabliert.

So lässt sich mit ihm auch die Schuppenflechte oder Neurodermitis bekämpfen. Weitere Einsatzbereiche dieses Lasers sind zum Beispiel die Fotolithographie. Das ist eine Methode zur Herstellung hochintegrativer Halbleiter-Bauelemente.